Arbeitsspeicher

Arbeitsspeicher warum mehr Geschwindigkeit mit höheren Frequenzen?

Welcher Arbeitsspeicher ist schneller?

Welcher Arbeitsspeicher ist schneller und warum mehr Geschwindigkeit mit höheren Frequenzen erreicht werden, möchte ich dir hier erklären!

Es kommt beim Kauf des Arbeitsspeichers darauf an, welche Latenzen, Frequenzen der Arbeitsspeicher hat und wie viele Module verbaut werden! Grundsätzlich kaufe immer ein Arbeitsspeicher KIT, das aus 2 Modulen besteht, sodass du den Dual Channel voll nutzen kannst! Höhere Frequenzen sind schneller und kleinere Latenzen reagieren schneller!

Arbeitsspeicher Latenzen

Wenn du einen Arbeitsspeicher kaufst, dann stehen dort auch immer die Latenzen in dieser Form:

  • 16-18-18-38

Dieses Werte unterteilen sich wie folgt:

  • CAS Latency (CL) 16
  • RAS-to-CAS-Delay (tRCD) 18
  • RAS-Precharge-Time (tRP) 18
  • Row-Active-Time (tRAS) 38

CL steht für CAS Latency und bezeichnet den Intervall, das zwischen der Datenanfrage des Prozessors und dem Beginn der Datenlieferung durch den Arbeitsspeicher verstreicht.

tRCD steht für RAS to CAS delay. Das ist der Intervall, das zwischen der Adressierung der Zeile und der untergeordneten Spalte verstreicht.

tRP steht für RAS precharge. Damit ist der Intervall gemeint, das zwischen der Deaktivierung einer Zeile und der Auswahl einer neuen Zeile verstreicht.

tRAS steht für Active to precharge Delay. Das ist der Intervall, das nach einem erfolgten Zugriff und vor dem nächsten Zugriff verstreichen muss.

Was du beim Kauf deines Arbeitsspeichers beachten musst ist, je kleiner diese Werte sind, umso schneller ist der Arbeitsspeicher! Das gilt jedoch nur bei Arbeitsspeicher Modulen mit der gleichen Frequenz! 

Du kannst also keinen 3000 MHz Speicher mit einem 3200 MHz Speicher vergleichen nur 3000 mit 3000 und 3200 mit 3200 MHz!

Arbeitsspeicher Frequenzen

Grundsätzlich ist zu sagen, je höhere die Frequenz des Arbeitsspeichers ist desto schneller arbeitet er auch! In Spielen ist es so, dass ein 3200 MHz RAM im Gegensatz zu einen 2400 MHz RAM ca. 5-10 Fps mehr im Spiel bringen könnten!

Der Sprung von 2666 auf 3200 MHz ist so gering, dass es sich nicht lohnen würde dafür aufzurüsten! Extremer ist es jedoch zwischen 3200 und 3866 MHz! Hier würde man denken, dass man jetzt große Sprünge macht, dem ist aber nicht so! Auch hier sind keine oder nur wenige Fps Mehrleistung drinnen!

Ein guter Kompromiss ist also einen Arbeitsspeicher mit 3200 MHz zu kaufen, da dieser richtig schnell ist, kleine Latenz hat und derzeit auch günstig ist! Aber 2 Module kaufen! Zum Beispiel 2 x 8GB oder auch 4 x 8GB um die Leistung von Dual Channel auszunutzen!

Arbeitsspeicher XMP

Da es hunderte von Mainboards gibt, ist es wichtig, dass die Hersteller von Arbeitsspeichern garantieren, dass der Speicher auch auf allen Mainboards funktioniert! Daher wird bei der Inbetriebnahme des PCs eine kleinere Frequenz mit schlechten Latzen eingestellt um zu gewährleisten, dass der Arbeitsspeicher auch funktioniert!

Achte beim Kauf darauf, dass der Arbeitsspeicher XMP unterstützt. Aktuell in der Version 2.0. Durch die Aktivierung im BIOS, vorausgesetzt dein Mainboard verfügt über XMP, ließt das BIOS die Latenzen und Frequenzen aus dem XMP Profil deines neuen Arbeitsspeicher aus und stellt diese Werte für dich automatisch ein!

So holst du die maximale Leistung heraus, ohne selbst Einstellungen vorzunehmen!

Arbeitsspeicher Fps Benchmark

Test System ist ein Intel i7-8700K mit einer Nvidia RTX 1080 Grafikkarte und Windows. Es wurde immer der gleiche Arbeitsspeicher für die Benchmark Tests genutzt nur mit anderen Frequenzen!

  • 2133 MHz = 105 Fps
  • 2666 MHz = 115 Fps
  • 3200 MHz = 116 Fps
  • 3866 MHz = 116 Fps

Welchen Arbeitsspeicher für Gaming kaufen?

Achte beim Kauf des Arbeitsspeicher darauf, dass du einen Arbeitsspeicher ab 3200 MHz mit den kleinsten Latenzen nimmst! Je kleiner die Latenzen, desto teurer wird er sein! Hersteller ist Geschmackssache!

Mir ist nicht bekannt, dass einen speziellen Hersteller von Arbeitsspeicher gibt, der aus der Masse heraussticht! Vielmehr geht es hier um Design und RGB Beleuchtung, womit der RAM auch nicht schneller werden wird. Achte darauf, dass er Kühlrippen verbaut hat, denn mit zunehmender Wärme wird die Leistung verringert!

Meine Empfehlung:

Wenn du ein Produkt über mich einkaufst, so erhalte ich dafür eine kleine Provision als Affiliate Publisher. Durch deinen Einkauf über einen meiner Produkt-Links auf der Internetseite unterstützt Du mein Projekt (broschei.com). Daher würde es mich sehr freuen, wenn du über meine Produkt-Links zum Beispiel bei Amazon.de, alle Deine Produkte einkaufst. Für dich entstehen dadurch keinerlei Nachteile! VIELEN DANK DAFÜR!

97,34€
Ausverkauft
29 neu ab 97,34€
Amazon.de
Kostenloser Versand
96,90€
107,88
Auf Lager
26 neu ab 96,90€
Amazon.de
Kostenloser Versand
120,99€
Auf Lager
20 neu ab 120,99€
Amazon.de
Kostenloser Versand
100,64€
Auf Lager
24 neu ab 100,64€
5 gebraucht ab 91,24€
Amazon.de
Kostenloser Versand
124,50€
Auf Lager
27 neu ab 124,49€
1 gebraucht ab 128,49€
Amazon.de
244,84€
Auf Lager
19 neu ab 244,84€
1 gebraucht ab 218,47€
Amazon.de
79,99€
Auf Lager
33 neu ab 79,99€
1 gebraucht ab 74,00€
Amazon.de
Letztes Update am 21. Januar 2020 10:52

Arbeitsspeicher Benchmark Test Tool Download

Wenn du selbst mal testen möchtest, wie schnell dein aktuell verbauter Arbeitsspeicher ist, kannst du hier das kostenlose Benchmark Tool herunterladen und installieren!

DDR4 3200 MHz Benchmark Ergebnis
DDR4 3200 MHz Benchmark Ergebnis
Wie du im Bild sehen kannst, erreicht mein System mit 4 x 8GB G.Skill DIMM 16GB DDR4-3200 Kit F4-3200C16D-16GVKB, Ripjaws V Arbeitsspeicher insgesamt 31,16 GB/s, was sich meiner Meinung nach sehen lassen kann! CPU: Intel i9-9900K 5 GHz, Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PRO CARBON

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close