Ratgeber

Ratgeber Notebook Kaufberatung was ist was?

Bevor du dir ein neues Notebook kaufst, solltest du herausfinden, worauf du achten solltest! Grundlegend musst du dich für diese Punkte entscheiden!

  1. Soll das Display groß oder klein sein (13″ / 17″)
  2. Wie lange muss der Akku halten?
  3. Willst du Spiele spielen oder arbeiten?
  4. Wie viele Jahre möchtest du es behalten?

Notebook kaufen, aber welche größe?

13" Zoll Notebooks

Kleine Notebooks mit 13″ Monitor Größe haben den Vorteil, dass sie leichter gegenüber 15″ und 17″ Zoll Notebooks sind! Dadurch, dass das Display (der Monitor) kleiner ist, verbrauchen sie weniger Strom und dadurch darf der Akku kleiner sein. Ein kleinerer Akku ist wiederum leichter und somit auch das Notebook!

Kleinere Notebooks sind auch nicht langsamer als große Notebooks, sie können die gleiche Ausstattung, wie Arbeitsspeicher und CPU verbaut haben wie die Großen! Auch die Festplatten sind identisch! Gerade wer viel unterwegs ist, möchte nicht soviel Gewicht mit sich herumtragen aber auch nicht auf Leistung verzichten müssen!

Kleine Notebooks können Akku-Laufzeiten bis zu 14 Stunden oder mehr haben. Das Display hat eine Diagonale von rund 33,8 cm. Außerdem passen diese auch sehr gut in kleine Taschen und Rucksäcke! Wer viel unterwegs ist oder auch ein Notebook mit in den Urlaub nimmt, ist mit einem kleinen Bildschirm / Notebook gut beraten!

15" Zoll Notebooks

Mittlere Notebooks mit einem 15″ Zoll Monitor sind ein perfekter Mittelweg! Nicht zu klein und nicht zu groß! Das Display hat eine Diagonale von rund 39,6 cm, somit ca. 6 cm mehr als ein 13″ Zoll Notebook. Ein 15 Zoll Notebook lässt sich super von der Größe her auf dem Schoss nutzen und passt auch knapp noch in einem Rucksack hinein. (Kommt auf den Rucksack an). 

Die Akkulaufzeiten können hier auch 12 Stunden oder mehr betragen, da ein angepasster Akku verbaut ist, der größer und schwerer ist. Technisch gesehen passt hier ebenso alles hinein. Vorteil gegenüber eines 13″ Zoll Notebooks ist meistens, dass dass Notebook von der Bauweise her etwas dicker ist, wodurch sich hier größere Anschlüsse verbauen lassen. 

Somit kann es sein, dass an einem 15″ Zoll Notebook Anschlüsse, wie HDMI und Ethernet vorhanden sind, wie sie evtl. bei dem kleineren Notebook nicht sind. An diesem Notebook lassen sich problemlos ein Monitor per HDMI oder USB-C anschließen, sowie eine Maus & Tastatur. Ein Drucker kann per USB Stecker angeschlossen oder per WIFI (WLAN) verwendet werden.

17" Zoll Notebooks

17″ Zoll Notebooks werden oftmals als PC Desktop Ersatz gekauft, wenn Zuhause kein fester Arbeitsplatz mit PC, Monitor etc. vorgesehen ist oder einfach nicht gewünscht ist! Der Monitor hat eine Diagonale von rund 43,9 cm und ist damit sehr groß! Ideal um stundenlang damit zu Arbeiten! Alles ist größer und je nach Auflösung können mehrere Fenster nebeneinander gelegt werden.

Zusätzlich hat man hier auch eine große Tastatur, da einfach mehr Platz vorhanden ist. Beim Gewicht muss man sich natürlich auch im klaren sein, dass es bei einem 17″ Notebook schnell mal rund 3 Kilo sein können, die man mit sich herum trägt! Wer also viel unterwegs ist und sein Notebook mitnimmt, der hat dann schon eine große und schwere Tasche bei sich!

Die Leistungsdaten eines 17″ Notebooks können gleich, wie bei einem 15″ oder 13″ Zoll Notebook sein! Gamer Notebooks in 17″ sind sehr beliebt, da es bei Spielen viel schöner ist auf einem großen Monitor Spiele zu spielen!

Wie viel Arbeitsspeicher muss ich im Notebook haben?

Nun ja, das kann man nicht einfach pauschal beantworten denn es kommt darauf an, was man mit dem Notebook später machen will! Je nachdem wie viel auf dem Windows System nachher an Programmen installiert wurde, benötigt Windows einen gewissen Anteil von Arbeitsspeicher für sein System!

Wenn du Strg + Alt + Entf gelichzeitig drückst bei Windows dann kannst du auf den “Task-Manager” klicken. Unten links klickst du auf weitere Details und dann auf Arbeitsspeicher. In der Regel siehst du, wenn du nur Windows nutzt und nicht wie ich gerade noch weitere Programme die im Hintergrund mitlaufen, dass Windows sich rund 3 GB Arbeitsspeicher nimmt. Probiere es jetzt einfach Mal aus!

Windows Arbeitsspeicher Auslastung und aktueller Verbrauch
Windows Arbeitsspeicher Auslastung und aktueller Verbrauch

Wie du bei mir im Bild sehen kannst, verfügt mein PC über insgesamt 32 GB (Gigabyte) Arbeitsspeicher, wovon gerade 9,5 GB verwendet werden. Somit stehen mir aktuell noch 22,5 GB zur Verfügung!

Ein Notebook sollte somit mindestens 4 GB Arbeitsspeicher haben, da Windows sich ja schon rund 3 GB nehmen kann. Warum solltest du aber lieber mehr Arbeitsspeicher nehmen? Würdest du jetzt ein großes Programm, wie Photoshop öffnen und von den insgesamt 4 GB Arbeitsspeicher nur noch 1 GB übrig haben, so ist das unter Umständen nicht mehr genug für Photoshop!

Hast du mehr Anwendungen geöffnet die Arbeitsspeicher haben wollen, als du in deinem PC hast, muss der Computer statt des Arbeitsspeichers die Festplatte zur Auslagerung nutzen und jetzt wird der PC richtig langsam! Arbeitsspeicher ist dafür da, Informationen blitzschnell aufzunehmen und schnellst möglich weiter zugeben! 

Wenn der Job jetzt von der Festplatte übernommen werden muss dann ist das ca. geschätzte 70-85 % langsamer, denn eine Festplatte ist dafür nicht ausgelegt! Würde der PC nicht versuchen auf die Festplatte auszulagern, so würde der PC abstürzen! 

  • Stell dir vor ein LKW will seine Ware ausladen.
  • Der LKW Fahrer kann sehr schnell seine Pakete auf ein Förderband legen! (300 Pakete in der Minute / 3 GB)
  • Das Förderband (dein Arbeitsspeicher) schafft 400 Pakete in der Minute (4 GB)
  • Somit bleibt das Förderband völlig in Takt und kann alles ab Arbeiten!
  • Würde jetzt noch ein LKW kommen und auch noch 300 Paket (3 GB) abladen…
  • Dann würden deine Pakete vom Band herunterfallen und das Band würde die Fördermenge nicht mehr abarbeiten können
  • Jetzt leitest du die 300 Paket einfach auf ein anderes Band um (deine Festplatte), so dass die Pakete erst wieder auf das Haupt-Förderband umgeleitet werden, wenn wieder Platz vorhanden ist!
  • Damit bremsest du das gesamte System aus und es wird sehr langsam! Besser wäre ein anderes Förderband dass 800 oder 1600 Pakete pro Minute fördern kann
  • 8 GB oder 16 GB Arbeitsspeicher in deinem Notebook
Ich hoffe du hast verstanden, warum man sich mehr Arbeitsspeicher kaufen sollte und wofür es gebraucht wird! Willst du viele große Programme nutzen, so brauchst du 8-32 GB Arbeitsspeicher. Willst du nur im Internet Webseiten öffnen und YouTube schauen, sowie Office nutzen, reichen 4-8 GB Arbeitsspeicher aus!

Arbeitsspeicher im Notebook nachrüsten

Es ist meistens möglich, den Arbeitsspeicher im Notebook auszutauschen bzw. aufzurüsten! Dazu muss der Deckel, der unter dem Notebook mit einigen Schrauben befestigt ist, gelöst werden. Nun kann man je nach Notebook Modell und Hersteller den Arbeitsspeicher austauschen. 

In ein Notebook passt nur Notebook Arbeitsspeicher, dieser ist um einiges kleiner, als der aus einem Computer! Siehe Bild:

Notebook Arbeitsspeicher Corsair ValueSelect SO-DIMM 8GB DDR4-2133 Kit,
Notebook Arbeitsspeicher Corsair ValueSelect SO-DIMM 8GB DDR4-2133 Kit,

Bevor du dir aber neuen Arbeitsspeicher kaufst, schau dir als Erstes deinen Arbeitsspeicher im Notebook an, indem du ihn ausbaust, damit du lesen kannst welche Spezifikationen dieser hat! Zum Beispiel

  • DDR4-2133 (PC4-17000)
  • 4 GB
  • CL16 15-15-15-36

Der Arbeitsspeicher muss vom gleichen DDR Typ sein! Heute in der Regel nur noch DDR4. Lese beim Hersteller auf der Internetseite nach, wie viel MHz das Notebook beim Arbeitsspeicher verarbeiten kann und kaufe den passenden oder den identischen Arbeitsspeicher deines Notebooks. Prüfe auch, wie maximaler Arbeitsspeicher je RAM Bank genutzt werden darf! Lade dir hier als Beispiel das Handbuch des Acer Nitro Notebooks herunter! (ErP (Energy-related Product directive) technical document).

Auf der zweiten Seite steht: Configuration of memory: 4-32 GB. Damit kann das Acer Nitro 5 Notebook maximal mit 32 GB aufgerüstet werden! Nun musst du nur noch auf dem jetzigen verbauten Arbeitsspeicher nachlesen, wie viel MHz dieser hat! Arbeitsspeicher für Notebooks haben übrigens die Bauform: SO-DIMM. Alle Arbeitsspeicher für Notebooks findest du hier bei Alternate!

Möchtest du mehr über Arbeitsspeicher lernen und erfahren, so lese dir gerne meinen Artikel Arbeitsspeicher warum mehr Geschwindigkeit mit höheren Frequenzen? einmal durch!

Meine Empfehlung für “Wie viel Arbeitsspeicher muss ein Notebook haben?” kaufe dir ein Notebook mit mindestens 8 GB Arbeitsspeicher zum Arbeiten. Willst du Videoschnitt, Gamen oder Fotobearbeitung machen dann brauchst du nicht nur einen sehr schnellen Prozessor sondern besser noch 12 – 16 oder im Idealfall 32 GB Arbeitsspeicher. Für Office und Surfen und YouTube reichen 8 GB derzeit völlig aus!

Welchen Prozessor im Notebook?

Grundsätzlich gibt es nur 2 Anbieter AMD und INTEL! Diese nennen ihre CPUs 3, 5, 7! Wie du dir wohl denken kannst bedeutet 3 der kleinste und 7 der größte! Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht!

Du kennst bestimmt einen VW Golf 5 😉 Den nehmen wir als Beispiel für die CPU Nummer 5. Den Golf bekommst du mit verschiedenen Motoren:

  • 1.4 Liter 80 PS
  • 1.6 Liter 102 PS
  • 2.0 Liter 150 PS
  • 2.5 Liter 170 PS

Und genau so ist es auch bei den Prozessoren (CPUs)! Nur gibt es viel mehr Varianten:

  • i5-10300H 4.50 GHz
  • i5-9300H 4.10 GHz
  • i5-8300H 4.00 GHz
  • i5-5300U 2.90 GHz
  • usw.

Grundsätzlich kann man aber sagen, dass je größer die Baureihe des Prozessor ist, desto mehr Leistung in Form von MHz (Core Geschwindigkeit) und Cores (Anzahl Kerne und Threads) eine CPU hat! Mehr ist auf jeden Fall schneller / besser aber auch teurer. Das Gleiche gilt auch bei AMD!

Jetzt hast du verstanden, wie der Aufbau der CPUs bei Notebooks ist, das Gleiche gilt auch für Desktop CPUs. Wenn du nur wenig mit deinem Notebook machen willst (Office, YouTube, Surfen), so reicht hier ein Prozessor der Nummer 3 – 5 völlig aus! Du benötigst nicht sehr viele Kerne und Threads dafür.

Willst du aber Videoschnitt, Fotobearbeitung oder Spiele spielen, so kaufe dir ein Notebook mit der Nummer 7 oder bei AMD auch mit der Nummer 9 (AMD Ryzen™ 9 Mobil Prozessoren). 

Damit du das jetzt richtig verstanden hast, du kannst mit einem Golf 5 und 80 PS nicht nur einkaufen fahren, sonder auch mit 4-5 Personen auf die Autobahn fahren. Es funktioniert also! Schneller bist du natürlich mit einem Golf 5 mit 170 PS! 😉 Ich wollte dir nur zu verstehen geben, was du Minimum kaufen solltest, für das was du machst! Mehr ist immer besser und ist auch noch in Jahren nicht gleich zu langsam und veraltet!

Ein Prozessor (die CPU) wird bei Notebooks nicht ausgetauscht! Daher kannst du hier im Normalfall nicht aufrüsten. Überlege also vorher, was du in Zukunft mit dem Notebook machen möchtest und welche CPU Leistung dann sinnvoll sein wird!

Festplatte im Notebook, was ist zu beachten?

Falls du es noch nicht wusstest! Die Festplatte ist sooo wichtig für die Geschwindigkeit des PC und auch Notebook! Beispiel:

Ich hatte mir damals ein ASUS Notebook für rund 1000 Euro gekauft und das Notebook war so langsam und eintäuschend, sodass ich es am liebsten wieder zurück gebracht hätte! Es hatte sehr viel Arbeitsspeicher und einen richtig aktuell schnellen Prozessor!

Der Windows Start dauerte 1:25 Minute, was viel zu langsam war. Programme brauchten ewig zum öffnen und im Gesamten war das Notebook einfach nur träge! Aber wie konnte das denn sein, wenn er soviel Arbeitsspeicher und einen sehr schnellen Prozessor hatte!?

Eine Kette ist immer nur so stark, wie ihr schwächstes Glied! Und das war die Festplatte! Hier war eine HDD Festplatte verbaut, die gerade Mal um die 60 MB/s Lesegeschwindigkeit hatte! Das ist nichts!

Prüfe die Geschwindigkeit der Festplatte

Mit dem kostenlosen Programm CrystalDiskMark kannst du die Geschwindigkeit deiner Festplatte im PC und Notebook messen!

Mit einer PCIe 3.0 NVMe Festplatte, in meinem Fall die Samsung 970 EVO Plus 500 GB, erreiche ich eine Geschwindigkeit im Lesen, von 3545 MB/s und im Schreiben von 2460 MB/s! Laut Herstellerangaben, soll sie diese Werte erreichen: 3.500 / 3.200 MB/s. 

NVMe SSD m.2 Festplatten Geschwindigkeit
NVMe SSD m.2 Festplatten Geschwindigkeit

Meine interne 4 TB Festplatte von Western Digital (WD) ist dagegen richtig langsam! Hier erreiche ich beim Lesen gerade Mal 93 MB/s und im Schreiben 92 MB/s. Angegeben war sie glaube ich mit rund 120 MB/s.

HDD Festplatten Geschwindigkeit messen
HDD Festplatten Geschwindigkeit messen

Komme ich jetzt wieder zurück auf das damalige ASUS Notebook! In diesem steckte auch eine langsame HDD Festplatte. HDD Festplatten sind mechanische Festplatten die noch mit einem Lesekopf arbeiten. Daher können diese nicht die Hochgeschwindigkeiten von SSD Festplatten erreichen! Hier mal zur Übersicht die Festplatten Typen und deren Geschwindigkeiten:

  • HDD = 50 – 150 MB/s
  • SSD = 220 – 550 MB/s
  • NVMe (m.2) = 500 – 3500 MB/s (PCIe 3.0)
  • NVMe (m.2) = 3500 – 5500 MB/s (PCIe 4.0)

Dadurch, dass die HDD Festplatte einfach zu langsam war, bremste diese, dass eigentlich super schnelle Notebook aus! Also habe ich die langsame HDD durch eine SSD ausgetauscht und siehe da! Windows startete in 12 Sekunden und die Programme waren schneller geöffnet, als ich klicken konnte 😉 Jetzt hat das Notebook so richtig Spaß gemacht!

Achte auf jeden Fall darauf, dass die erste Festplatte (falls 2 Festplatten verbaut sind) eine SSD Festplatte mit 550 MB/s verbaut ist! Besser natürlich schon eine NVMe m.2 Festplatte, meisten mit PCIe gekennzeichnet! PCIe ist die technische Anbindung vom Mainboard an den m.2 Steckplatz (Schnittstelle) des Mainboards! Hier ein Bild aus einem Desktop PC, wo 2 m.2 Anschlüsse mit einer Kühleinheit darauf zu sehen sind (Rot eingerahmt).

NVMe PCIe Steckplatz Schnittstelle
NVMe PCIe Steckplatz Schnittstelle

Festplatten Geschwindigkeit mit Windows testen

Du kannst die Festplatten Geschwindigkeit auch ohne Software und nur mit Windows auslesen!

  1. Mache einen Rechtsklick auf das Windows-Symbol unten links und klicke anschließend auf Windows PowerShell (Administrator)
  2. Gebe winsat disk -seq -read -drive c ein und drücke [Enter], um die Lesegeschwindigkeit zu erfahren.
  • In der Spalte “Disk Sequential” siehst du jetzt 2 Werte
  • Der erste Wert stellt die tatsächliche Geschwindigkeit deiner Festplatte dar
  • Der zweite Wert ist eine Bewertung der Geschwindigkeit auf einer Skala von 1 (sehr schlecht) bis 10 (sehr gut)
  • Um die Schreibgeschwindigkeit zu ermitteln, gibst du winsat disk -seq –write -drive c ein und drückst [Enter]
Du solltest mindestens im Lesen 500 MB/s haben, ansonsten empfehle ich dir dieses Notebook nicht zu kaufen und wenn es dein jetziges Notebook oder dein PC ist, auf eine SSD Festplatte besser noch NVMe Festplatte zu wechseln! Passende und günstige SSD + NVMe Festplatten findest du hier bei Alternate.de oder bei Amazon.de
Festplatten Geschwindigkeit mit Windows testen
Festplatten Geschwindigkeit mit Windows testen

Grafikkarte im Notebook, was ist zu beachten?

Die Punkte Display Größe, Arbeitsspeicher und Festplatten waren ziemlich einfach zu verstehen, oder 😉 Grafikkarten sind ein schwieriges Thema, gerade wenn man Spiele spielen will! Aber auch, wenn man keine Spiele spielen will!

Es gibt einige Varianten bei Notebooks, die du erst einmal unterscheiden musst! Bei einem Desktop PC ist das viel einfacher! AMD und NVIDIA sind die Marktführer für Grafikkarten und hier schaut man nur noch nach der Preis-Leistung! Beim Notebook gibt es diese auch, aber auch noch Chip Varianten (verbaute Chips auf dem Mainboard) ohne einem eigenen Grafikkarten-Chip!

Notebook Gamer Grafikkarte

Wirkliche High End Notebook Grafikkarten werden gleichermaßen betitelt, wie Desktop Grafikkarten, also für große PCs.

  • RTX 6000
  • RTX 5000
  • RTX 2080
  • RTX 2070
  • RTX 2060
  • GTX 1080
  • GTX 1660 Ti

Die besten und stärksten Notebook Grafikkarten nutzen den GDDR6 VRAM Videospeicher mit einem Videobus mit 256 Bit und einer Speichergröße von 8192 MB (8 GB). Auch SLI (2x Grafikkarten) werden in Notebooks verbaut! Die verwendete Architektur ist Turing, Pascal, Maxwell, GNC, NAVI, RDNA, Kepler, VEGA und andere.

Extreme Notebooks, die normalerweise nur im Business Bereich gekauft werden, können auch eine NVIDIA Quadro RTX 6000 (Laptop) Grafikkarte verbaut haben! Diese hat ganze 24 GB VRAM Videospeicher (24576 MB), wie die NVIDIA TITAN in einem Desktop PC! Mit 384 Bit Anbindung, 18600 Transistoren und GDDR6 Videospeicher ist das eine Kampfansage! Codename TU102.

Notebooks mit einer RTX 2060 Grafikkarte, wie das ASUS TUF Gaming FX505DV-BQ007T Stealth Black (90NR02N2-M02600), bekommt man schon um die 1000 Euro! Dagegen Notebooks mit einer RTX 2080 erst ab / um die 2400 Euro, wie das OMEN 17-cb0007ng (17,3 Zoll / FHD IPS 144Hz) Gaming Laptop.

Brauchst du keine High End Grafikkarten oder möchtest du keine tausenden von Euro ausgeben aber dennoch Spiele spielen, wo du die Grafischen Einstellung auch herunterstellen würdest, so kommen auch diese Notebook Grafikkarten für dich infrage:

  • AMD Radeon RX xxx
  • AMD Radeon R9 xxx
  • AMD Radeon VEGA xxx
  • NVIDIA GTX xxx
  • NVIDIA GT xxx
  • NVIDIA MX xxx

Die kleineren Grafikkarten haben meistens, um die 2-4 GB VRAM Videospeicher, wo du auf FullHD Auflösungen noch spielbare FPS (Frames per Second / Bilder pro Sekunde) erreichen kannst. Andernfalls kannst du die Grafischen Details im Spiel herunterstellen! Im schnitt solltest du beim Spielen noch rund 40 FPS erreichen, damit alles flüssig spielbar bleibt, mehr ist immer besser!

Möchtest du neue und grafisch anspruchsvolle Spiele spielen, so benötigst du eine der oben genannten High End Grafikkarten im Notebook. Diese sind ebenso perfekt für Videoschnitt und Fotobearbeitung! Spielst du keine Spiele oder machst grafische Bearbeitungen am Notebook, so kommen für dich  Grafikkarten infrage, die in der Regel keinen Aufkleber auf dem Notebook haben (AMD / NVIDIA).

Hier ist natürlich auch eine Grafikeinheit vorhanden nur eben halt keine mit einem eigenen Chip von AMD / NVIDIA! Diese kleinen Grafikkarten sorgen dafür, dass ein Bild auf den Monitor ausgegeben wird und damit auch YouTube Videos flüssig schauen kannst! Kleine Mini-Spiele sind auch noch möglich, jedoch keine richtigen PC Games, denn hier würdest du nur noch rund 20 FPS erreichen, wodurch das Bild nur ruckeln würde! Das macht keinen Spaß!

  • Intel® HD Graphics 510 – 580 (Skylake)
  • Intel® HD Graphics 610 – 630 (Kaby Lake)

Diese Grafikkarten unterstützen DirectX 12 und arbeiten mit 12-48 Shader-Einheiten und bieten zwischen 211 – 883 GFLOPS. Das klingt jetzt viel! Aber eine RTX 2080 Desktop Grafikkarte macht im Gegenzug, um die 13.000 GFLOPS und arbeitet mit rund 4600 Shader-Einheiten! Also absolut gar kein Vergleich und nun sollte verständlich geworden sein, dass diese Grafikkarten keinen großen Herausforderungen gewachsen sind!

 

DEDIZIERT & INTEGRIERT GRAFIKKARTE

Es gibt auch noch Unterschiede darin, ob die Grafikeinheit, als Chip auf dem Motherboard verbaut ist oder als Grafikeinheit in der CPU. Für dich ist es egal, wo sie den nun verbaut wurde denn du möchtest ja nur mit dem Notebook arbeiten 😉 Trotzdem sollst du auch wissen wo die Unterschiede sind, damit du gut beraten bist!

Eine integrierte Grafikkarte ist fest in der CPU oder als Chip auf dem Motherboard verbaut und hat dadurch keinen eigenen Videospeicher. Dadurch nimmt sie sich einen Teil vom Arbeitsspeicher ab, um so die Grafischen Anforderungen abzuarbeiten. Nachteil dabei ist, dass dir dann weniger Arbeitsspeicher zur Verfügung steht! Beschrieben wird diese mit IGP (Integrated Graphics Processor).

Dedizierte Grafikkarten dagegen haben einen eignen Videospeicher und benötigen keinen Speicher vom Arbeitsspeicher! So behältst du vollständig deinen gesamten Arbeitsspeicher zum Arbeiten! Dedizierte Grafikchips haben einen festen Steckplatz auf dem Motherboard und wenn diese nicht verlötet wurden, könnten sie auch gegen eine bessere Grafikkarte ausgetauscht werden! Aufrüsten von Notebook Grafikkarten wird aber sehr selten gemacht!

Die richtige Notebook Grafikkarte kaufen

Ich hoffe du verstehst jetzt besser, worauf es bei einer Grafikkarte in einem Notebook ankommt! Machst du nur Office, Amazon – Netflix Streaming und surfst im Internet und schaust Videos bei YouTube dann reicht eine Integrierte Grafikkarte aus. Das Notebook muss aber mindesten 4 GB Arbeitsspeicher haben da die Grafikkarte sich ja noch einen Teil davon nimmt! Besser wären 8 GB RAM.

Möchtest du mehr, also Spielen, Videoschnitt & Fotobearbeitung dann brauchst du auf jeden Fall eine dedizierte Grafikkarte im Notebook! Und hier ist ganz klar… eine bessere / größere Grafikkarte ist immer besser denn sie kann dann mehr FPS erreichen und Spiele und die Bearbeitung laufen flüssiger und schneller! In der Regel erkennst du eine dedizierte Grafikkarte daran, dass auf dem Notebook ein Aufkleber zu sehen ist! Ansonsten in der Beschreibung.

Ansonsten kannst du auch anhand des Prozessor Typen erkennen, ob dieser eine integrierte Grafikkarte nutzt! Diese CPUs heißen dann zum Beispiel AMD Ryzen™ 7 3700U und das U am Ende steht dafür. Wenn dort ein H steht (Intel® Core™ i7-10750H) ist keine Grafikkarte integriert und es kommt eine dedizierte Grafikkarte mit eigenen Videospeicher zum Einsatz!

Notebook Grafikkarten NVIDIA AMD
Notebook Grafikkarten NVIDIA AMD

Welchen Monitor im Notebook? Worauf muss ich achten?

Grundsätzlich gibt es 3 Display-Typen! Es gibt TN (Twisted Nematics), (P)VA (Patterned Vertical Alignment) und IPS (In Plane Switching) Panels (Paneltypen)! Möchtest du mehr zu den Panels erfahren so lese dir meinen Artikel “Gaming Monitor Kaufberatung – welches Panel und Technik kaufen?” dazu einmal durch!

Welchen Monitor im Notebook? Worauf muss ich achten?

Grundsätzlich gibt es 3 Display-Typen! Es gibt TN (Twisted Nematics), (P)VA (Patterned Vertical Alignment) und IPS (In Plane Switching) Panels (Paneltypen)! Möchtest du mehr zu den Panels erfahren so lese dir meinen Artikel “Gaming Monitor Kaufberatung – welches Panel und Technik kaufen?” dazu einmal durch!

Auf die Auflösung kommt es gerade beim Spielen an! Die durchschnittlich größte Monitor Auflösung bei Notebooks ist derzeit 1.920 x 1.080 Pixel. Eine Nummer besser aber meistens auch mit Abstand teurer wäre die Auflösung 1.920 x 1.280 Pixel. Im High End Bereich bekommst du auch eine 4K Monitor Auflösung mit eines der besten IPS Panel und einer Monitor Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel, dass Acer ConceptD 7 Ezel Pro (CC715-71P-792B).

Hier einige aktuelle Notebook Auflösungen in der Übersicht:

  • 3840 x 2400
  • 3840 x 2160
  • 3240 x 2160
  • 3072 x 1920
  • 3000 x 2000
  • 2880 x 1620
  • 2560 x 1600
  • 2560 x 1440
  • 2496 x 1664
  • 2256 x 1504
  • 2160 x 1440
  • 1920 x 1280
  • 1920 x 1200
  • 1920 x 1080
  • 1600 x 900
  • 1366 x 912
  • 1366 x 768

Entscheidest du dich für eine höhere Auflösung, so bekommst du damit ein schärferes Bild, gerade bei 4K siehst du das extrem! Außerdem hast bei einer Höheren Auflösung die Möglichkeit mehrere Bildschirm-Fenster nebeneinander zu legen!

Notebook Monitor Frequenzen

Aktuell kannst du zwischen diesen Monitor Frequenzen wählen:

  • 300 Hz
  • 240 Hz
  • 144 Hz
  • 120 Hz
  • 60 Hz

Standard Notebooks haben alle ein 60 Hz (Bildwiederholrate) Display verbaut! Das reicht auch für alle aus die nicht spielen! Selbst diejenigen die Spielen kommen damit aus! Wozu also 120 Hz oder mehr?

Wenn du ein Spiel spielst, schafft deine Grafikkarte eine bestimmte Bildwiederholrate in FPS (Bilder pro Sekunde). Hast du zum Beispiel 80 FPS und dein Monitor schafft nur 60 Hz, so liefert deine Grafikkarte mehr Bilder pro Sekunde als der Monitor verarbeiten kann. Die übrigen Bilder werden also doppelt geliefert und das Bild kann dabei zerreizen, was beim Spielen nicht schön aussieht. Hier hilft dir ein Monitor mit einem höheren Hz Wert in diesem beispiel ein Monitor mit 120 Hz.

Der Input-Leg ensteht in der Zeit, zwischen dem Senden des Bildes von der Grafikkarte zum Monitor, bis dieser das Bild anzeigen kann! Ist dieser Moment in Millisekunden ms sehr groß, so kommt es zu einer Verzögerung der Darstellung des Bildes. Hier ist es bei einem Monitor wichtig, dass dieser eine sehr schnelle Reaktionszeit hat, damit es am besten gar keinen Input-Leg gibt! Der Input-Leg bei einem guten Monitor sollte unter 50 ms liegen. Dies kann man mit dem kostenlosen Tool MSI Afterburner sehen!

Möchtest du also ein sauberes und schnelles Bild auf deinem Monitor, so kaufe dir ein Notebook mit einem schnelleren Monitor und mindestens 120 Hz! Hier findest du passende Notebooks mit 120 Hz bei Alternate.de oder bei Notebooksbilliger.de.

Welche Anschlüsse und Funktionen sind wichtig beim Notebooks?

Notebook Webcam & Mikrofon

Grundsätzlich haben Notebooks eine Webcam und ein Mikrofon eingebaut, damit du zum Beispiel eine Videokonferenz oder Videotelefonie machen kannst. (Skype etc.). Hier musst du nur auf die Auflösung der integrierten Webcam achten. Eine höhere Auflösung ist immer besser und liefert deinem Gegenüber ein schärferes Video-Bild von dir!

Achte bei der Webcam darauf, dass es eine HD-Webcam ist diese beginnen bei einer 720p Auflösung und FullHD Webcams haben eine 1080p Auflösung. In der Regel schaffen diese 30 FPS / Bilder pro Sekunde was ausreicht! 60 FPS wären aber besser, muss aber nicht sein!

Notebook Anschlüsse USB & HDMI

Wichtig sind die Anschlussmöglichkeiten am Notebook! USB-C ist aktuell der schnellste und du hast damit die meisten Möglichkeiten! Unterstützt der USB-C Anschluss auch Thunderbolt, so kannst du an nur einem USB-C Anschluss bis zu 2x 4K Monitore anschließen, bis zu 100 Watt Strom beziehen zum Aufladen von Smartphones, Tablets etc. und du kannst sogar externe Grafikkarten nutzen, um mit deinem nicht Gaming Notebook neue Spiele zu spielen!

 

Lese hier mehr über externe Grafikkarten am Notebook! Außerdem gibt es auch schon USB-Sticks und externe Festplatten mit USB-C Anschluss! Damit kannst du die volle Geschwindigkeit von SSD Festplatten erreichen (Bis zu 550 MB/s im Lesen).

Normale USB Anschlüsse sollten die Version USB 3.2 Gen 1, USB 3.1 Gen 1, oder minimal USB 3.0 Gen 1 haben! Je höher die Version, desto schneller können später die Daten von USB-Sticks und externen Festplatten bei schreiben und lesen übertragen werden! Um die schnellste Datenübertragung zu erzielen, benötigst du natürlich auch USB-Sticks und Festplatten, die so schnell Daten liefern können! Es gibt mittlerweile schon USB-Sticks mit einer Lesegeschwindigkeit von bis zu 440 MB/s! Siehe hier.

Einen HDMI Anschluss benötigst du, wenn du später einen Monitor am Notebook anschließen möchtest! Hier kannst du dann entweder nur den angeschlossenen Monitor nutzen oder auch beide gleichzeitig! So hast du mehr Möglichkeiten beim Arbeiten und kannst die Inhalte auf dem PC von einem auf den anderen Monitor verschieben! Auf der Notebook Tastatur findest du auch einen Extra Tastenknopf, um einfach und schnell das Bild zu erweitern oder zu duplizieren! Möchtest du das so machen, so achte darauf, dass das Notebook über einen HDMI Anschluss verfügt!

Headset und Kopfhörer Anschluss

An einigen Notebooks findest du auch einen Anschluss für einen Kopfhörer und ein Mikrofon! Hast du 2 Anschlüsse (2x 3,5 mm Klinke) dann benötigst du bei einem extra Headset auch 2 Klinkenstecker. Ist nur ein Anschluss vorhanden, benötigst du ein Headset, dass einen 3,5 mm Klinkenstecker mit 3 Polen verwendet. Zu erkennen an 3x schwarzen Ringen, die anderen (Stereo Signal) haben nur 2 schwarze Ringe! Du kannst natürlich auch Kopfhörer und Headsets über USB nutzen!

WLAN und Netzwerk Anschluss

Du kannst davon ausgehen, dass heute jedes Notebook über WLAN verfügt, worüber du Internet auf deinem Notebook nutzen kannst! Musst du jedoch noch in ein Netzwerk eingebunden werden, wo du ein RJ45 Netzwerkkabel einstecken musst, um Zugriff auf Daten im Netzwerk zu bekommen dann achte darauf, dass du die Netzwerk Schnittstelle (RJ45) noch am Notebook verbaut hast! 

Dies ist meistens noch der Fall bei 15 Zoll und 17 Zoll Notebooks! Alternativ kannst du aber auch einen USB-C Netzwerk Adapter kaufen, um so wieder ein RJ45 Netzwerkkabel in dein Notebook stecken zu können!

Achte beim Kauf des Notebooks darauf, dass das WLAN den Standard 802.11n und vor allem 802.11ac hat!

WI-FI 4 Standard

  • WLAN 802.11n 2,4 GHz = max. 600 Mbit/s
  • WLAN 802.11n 5,0 GHz = max. 600 Mbit/s

WIFI 5 Standard

  • WLAN 802.11ac 2,4 GHz = max. 1300 Mbit/s
  • WLAN 802.11ac 5,0 GHz = max. 1300 Mbit/s

WIFI 6 Standard NEU

  • WLAN 802.11ax 2,4 GHz = max. 9600 Mbit/s
  • WLAN 802.11ax 5,0 GHz = max. 9600 Mbit/s

Netzteil beim Notebook - Berechnung für universelle Netzteile

Sollte mal dein Netzteil am Notebook defekt sein, so kannst du dir einmal das Originale Netzteil bestellen, dass meistens sehr teuer ist oder du kaufst du dir einfach ein Universal Netzteil! Hier steht immer eine angegebene Watt Zahl, die du für dein Notebook errechnen musst! Auf deinem original Netzteil steht die Spannung in Volt (V) und die Ampere Leistung in (A). 

Die Formel lautet P / U * I

  • P = Leistung Watt (W)
  • U = Spannung (V) Volt
  • I = Stromstärke (A) Ampere

Da du jetzt herausfinden musst, wie viel Watt du benötigtest, damit das universelle Netzteil genügen Leistung für dein Notebook liefern kann, rechnest du U * I also Volt (V) MAL Stromstärke Ampere (A).

Das Notebook Netzteil meines Apple Macbook Air, hat folgende Werte: 14,85 V & 3,05 A. Jetzt rechne ich 14,85*3,05 was 45,29 Watt ergibt. Dementsprechend benötige ich ein universelles Notebook Netzteil, dass 45 Watt Leistung bringt! Hier findest du universelle Notebook Netzteile bei Amazon.de

Von welchem Hersteller soll ich ein Notebook kaufen?

Was auf jeden Fall gut zu wissen ist! Die verbaute Hardware im Notebook wird nicht vom Hersteller hergestellt, sondern so, wie von allen anderen Herstellern eingekauft! So kaufen also alle Hersteller die gleichen Bauteile im Notebook und schreiben nachher einfach nur noch ihren Namen drauf! Das beziehe ich jetzt auf Arbeitsspeicher, CPU, Display, Festplatten, Grafikkarten. Das Gehäuse und die Tastaturen können schon individuell vom Hersteller angefordert werden!

Was macht jetzt den Unterschied aus, ob ich ein Markengerät kaufe oder eben nicht? Technisch gesehen keinen, da ein Intel i7 Prozessor ein Intel i7 Prozessor bleibt! Jedoch jeder Hersteller hat sein eigene Design, was für viele wichtig ist. Gerade im Gaming Bereich! 

Interessanter ist es jetzt bei der Garantie, hier kann jeder Hersteller selbst bestimmen auf was er wie lange Garantie geben will und wie später die Garantieabwicklung von Statten geht! Hier solltest du unbedingt vorab bei Hersteller auf der Internetseite nachlesen, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen. 

Hier ein Auszug aus den Garantiebedingungen für ein ACER Nitro 5 Gaming Notebook:

1.4 Im Garantiefall repariert oder ersetzt Acer nach billigem Ermessen schadhafte von dieser Garantie gedeckte Systeme oder deren Teile durch neue oder neuwertige Teile
oder Systeme. Sollte Acer neuwertige Teile oder Systeme verwenden, so handelt es sich dabei um generalüberholte original Acer Produkte, deren Leistungsmerkmale denen
fabrikneuer Produkte gleichkommen. Alle ausgetauschten Teile und Systeme, die im Rahmen dieser eingeschränkten Garantie ersetzt werden, gehen in das Eigentum von Acer
über.

1.5 Die Garantiefrist beginnt mit dem Zeitpunkt des Kaufs. Ihre Rechnung (Kassenzettel), mit dem Kaufdatum des Systems ist Ihr Kaufbeleg.

GARANTIE DAUER UND ART DER GARANTIE

  • Notebook Gaming / Predator Chromebook 2-IN-1 Tablet PC = 2 Jahre Mail-in / Carry-in(1*)
  • Technischer Support (nur Hardware) = 2 Jahre
  1. (1) Mail-in: Der Kunde schickt das Produkt an die Fachwerkstatt von Acer. Nach erfolgter Reparatur schickt Acer das Produkt zum Kunden zurück.
  2. Carry-in: Der Kunde übernimmt selbstständig den Transport des Produkts zu einer Vertragswerkstatt von Acer. Nach erfolgter Reparatur holt der Kunde das Produkt selbst wieder ab.

Hier siehst du jetzt im Auszug, was Acer sich vorbehält! Überholte und nicht neue Ersatz-Hardware zu verbauen, wenn bei dir etwas kaputt ist! Je nach Schaden halt. Und so kannst du jetzt vorab bei HP, ASUS, ACER, LENOVO und anderen Herstellern vorab die Garantiebedingungen durchlesen und dich dann entscheiden, von welchem Hersteller du dein neues Notebook kaufen willst!

Wichtig zu wissen ist! In den ersten 6 Monaten muss der Hersteller dir beweisen, dass du das Notebook kaputt gemacht hast! Das erspart er sich und repariert in Normalfall einfach dein Notebook!

Nach 6 Monaten dreht sich Blatt um und nun musst du nachweisen, dass ab dem Kauf deines neuen Notebooks zum Beispiel, der Monitor schon flackerte! Ganz im Ernst? Wie willst du das beweisen? Und vor allem kommt dann auch noch die Frage auf, warum meldest du den Schaden denn erst nach 6 Monaten, wenn der Monitor flackert?

Das hat alles nichts mit der Gewährleistung zu tun! Der Hersteller gewährleistet dir nur 2 Jahre lange, dass sein Produkt ab dem Kauf völlig in Ordnung war!

Ich hoffe, dass ich dir mit meinem Ratgeber zum Kauf eines Notebooks ein bisschen weiterhelfen konnte, dass du jetzt dein passendes Notebook kaufen kannst! Hier noch ein paar passende Notebooks für dich mit einem guten Prozessor und einer Integrierten Grafikkarten und 8 GB Arbeitsspeicher!

Top 5 die besten Laptops 2020 im Test von Chip.de

SCHENKER SLIM 15 RED - L19xds 15,6" Full HD IPS, i5-10210U, 8GB RAM, 500GB SSD, Windows 10

SCHENKER SLIM 15 RED - L19xds 15,6" Full HD IPS, i5-10210U, 8GB RAM, 500GB SSD, Windows 10
SCHENKER SLIM 15 RED - L19xds 15,6" Full HD IPS, i5-10210U, 8GB RAM, 500GB SSD, Windows 10

Rund 1000,00 €

  • Intel® Core™ i5  10210U 1,60 GHz
  • 1920 x 1080 Pixel (Full HD) 15,6 Zoll
  • 8 GB DDR4 2666 MHz
  • M.2 SSD 550 GB

Lenovo Yoga C740-14IML 35,56cm (14") Ci5 8GB 512GB SSD

Lenovo Yoga C740-14IML 35,56cm (14") Ci5 8GB 512GB SSD
Lenovo Yoga C740-14IML 35,56cm (14") Ci5 8GB 512GB SSD

Rund 1100,00 €

  • Intel Core i5-10210U 1,6 GHz
  • 1920 x 1080 FHD Auflösung 14 Zoll
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • SSD Speicher mit 512 GB

Huawei MateBook D 14 (53010TVS)

Huawei Matebook D 14 (53010TVS) Notebook
Huawei Matebook D 14 (53010TVS) Notebook

Rund 700,00 €

  • AMD Ryzen 5 3500U
  • 1920 x 1080 FHD Auflösung 14 Zoll
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • 512 GB [M.2, via PCIe, SSD]

ASUS VivoBook S14 (S433FA-EB121T)

ASUS VivoBook S14 (S433FA-EB121T), Notebook
ASUS VivoBook S14 (S433FA-EB121T), Notebook

Rund 800,00 €

  • Intel® Core™ i7-10510U
  • 1920 x 1080 FHD Auflösung 14 Zoll
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • 512 GB [M.2, via PCIe, SSD]

ACER Swift 3 SF314-57-58VL

ACER Swift 3 SF314-57-58VL
ACER Swift 3 SF314-57-58VL

Rund 800,00 €

  • Intel® Core™ i5-1035G1
  • 1920 x 1080 FHD Auflösung 14 Zoll
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • 1000 GB (1TB) SSD

Abonnieren nicht vergessen!


Abonnieren
Klicke unten Rechts auf die Glocke und verpasse keine News und Angebote mehr! Benachrichtigung auf dem Smartphone / Tablet und PC, sobald es etwas NEUES gibt!

Broschei

Ich betreibe diesen Blog hauptberuflich. Wenn dir diese Seite gefällt, würde es mich freuen wenn du hier deine Produkte bestellst. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

Back to top button
Close