Ägypten Marsa Alam Video Haie und Delphine

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Ägypten Marsa Alam Video Haie und Delphine broscheiÄgypten Marsa Alam tauchen und schnorcheln. Es waren sehr vielfältige Fische zu sehen und sogar Haie und Delphine an mehreren Tagen und bis zu 5 Stunden pro Tag. Genial! Riesenmuräne, Sternfleckmuräne, Riesen-Drückerfisch, Spinnerdelfine, Weißspitzen-Riffhai, Unechte Karettschildkröte, Blaupunktrochen, Arabischer Doktorfisch, Igelfisch, Riesenkugelfisch, Fransen-Drachenkopf, Feuerfisch, Rotfeuerfisch, Barrakuda.

Aus den Unterwasser Videos habe ich einen kleinen Film zusammengeschnitten, der immerhin über eine Stunde geht. Ein Highlight war die Delphinschule zur Paarungszeit. Es waren grob gezählt über 50 Delphine die 5 Stunden im selben Gebiet schwammen und miteinander spielten. Die Strömung war sehr stark, aber so ein einmaliges Erlebnis lässt man sich ja nicht entgehen :) So konnte ich wirklich schöne Video Aufnahmen von den Delphinen machen.

Riesen-Drückerfische

31:28 Minuten. Riesen-Drückerfische sind nicht ganz ungefährlich und man sollte besser Abstand halten! Ich konnte 2 Riesen-Drückerfische bei einem Paarungsakt filmen. Ein Riesen-Drückerfisch kann eine Länge von 75cm erreichen mit einem Gewicht bis zu 10 Kilogramm. Viele Blaupunktrochen waren auch zu sehen. Einfach schöne Fische und man schaut ihnen gerne zu. 

Barrakuda

37:21 Minuten. Hier kann man einen Barrakuda sehen. Mann sagt über Barrakudas, dass sie gefährlicher und mehr gefürchtet sind, als Haie. Barrakudas erreichen eine Länge von bis zu 2 Metern mit einem maximalen Gewicht von bis zu 50 kg. Der Barrakuda ist ein Raubfisch und schwimmt eigentlich im Schwarm mit anderen Barrakudas. Zum selben Zeitpunkt, wo der Barrakuda nur wenige Meter neben mir war, hatte ich mein Augenmerk ca. 15 Meter tiefer bei den Haien, da ich diese nicht so gerne aus dem Blick verlieren wollte. Als ich dann aber zu Seite schaute und den Barrakuda sah, ging mir in sekundenschnelle viel durch den Kopf. 

Fische sind unter Wasser alle scheu, auch Haie! Aber warum war der Barrakuda nicht scheu? Und wie lange war er schon neben mir, denn ich hatte viele Minuten lang nur Augen für die Haie unter mir. Was wollte der Barrakuda von mir? Nun ja, ich entschied mich dazu einfach mal langsam auf Ihn zu zu schwimmen und wollte mal schauen wie er sich verhält. Glücklicherweise ist er vor mir weggeschwommen, denn der Barrakuda war nicht kleiner, wie die Haie unter mir, und schneller als ich sind alle Fische!

Weißspitzen-Riffhaie

44:22 Minuten. Hier kann man insgesamt 4 Weißspitzen-Riffhaie sehen. Die waren voll ausgewachsen und schwammen stundenlange, teilweise auch hintereinander Ihre Route. Irgendwie kann man sagen, das die Weißspitzen-Riffhaie patrouille geschwommen sind. Ich bin auch runter getaucht und wollte mal dichter ran. Einmal sogar etwas zu weit, wo ich dann quasi eine Vollbremsung machen musste und schnell wieder nach oben schwamm. Das war mir dann doch zu nah am Weißspitzen-Riffhai. In einer Situation ist sogar jemand so dicht an den haie getaucht beim Schnorcheln, dass der Weißspitzen-Riffhai fluchtartig davon schwamm.

Feuerfische

48:02 - Feuerfische sieht man sehr oft im Wasser. Die Feuerfische sind aber nicht angriffslustig und man kann Ihnen sehr nah kommen und auch filmen. Sie drehen dann einfach nur Ihre Feuerstacheln in Deine Richtung und sagen damit, pass auf ich bin giftig! Aber sonst sind Feuerfische sehr hübsch, nicht hektisch und schön anzuschauen. Man sollte Sie aber nicht aus den Augen verlieren, sie schwimmen dort wo Sie wollen, da Sie wissen, dass Sie nicht wirklich viele feinde habe, also aufpassen! Die Rückenflossen, sowie die Hartstrahlen Afterflosse sind giftig. 

Riesenmuräne

55:55 - Hier sieht man eine Riesenmuräne. Riesenmuränen sind solala ;) Eigentlich friedlich gegenüber Menschen, sie können es aber auch mit kleineren Haien aufnehmen. Ihr Biss der Riesenmuränen ist nicht tödlich aber schmerzhaft und kann Entzündungen hervorrufen! Solange die Riesenmuräne den Mund auf und zu macht und dabei Wasser ein und auspumpt, ist die Riesenmuräne entspannt und nicht gestresst. Ärgern sollte man die Riesenmuräne lieber nicht, sie gewinnt den Kampf garantiert unter Wasser ;) Die Riesenmuräne kann bis zu 3 Meter lang werden und ein Gewicht von 30 Kilogramm erreichen. Zu sehen ist die Riesenmuräne bereits ab 2 Meter Wassertiefe, wo man also problemlos schnorcheln kann bis hin zu 50 Meter Tiefe für Taucher. Interessant sind Sie allemal. An der Stelle 57:39 habe ich mit der Kamera hin und her gewackelt, da ich mal gehört hatte, dass Riesenmuränen darauf reagieren würden. Diese Riesenmuräne jedoch nicht :)

Großer Roter Drachenkopf

58:47 - Großer Roter Drachenkopf (Skorpionfisch). Der Rote Drachenkopf Fisch tarnt sich tagelang an der gleichen Stelle, bis ein Fisch so nah an Ihn herankommt, dass der Rote Drachenkopf Fisch den Fisch schnappt und isst. Ich hatte den Roten Drachenkopf Fisch entdeckt und konnte Ihn sehr nah filmen. Der Rote Drachenkopf Fisch wird bis zu 50 Zentimer lang. Das Gift des Roten Drachenkopf Fisch kann für Menschen tödlich sein. Daher immer aufpassen im Wasser, auch wenn es wie eine Koralle aussieht, kann es ein Rote Drachenkopf Fisch sein. Also nicht drauftreten oder anfassen / abstützen! Grundregel im Meer nur gucken nichts berühren und immer Flossen oder Schuhe an! Barfuß ist es lebensgefährlich und die Verletzungsgefahr immens groß, wegen den scharfen Korallen!

Schließlich habe ich wohl zu lange und zu dicht gefilmt und der Rote Drachenkopf Fisch fühlte sich von mir bedroht :( Er gab seine Tarnung auf und man kann in dem Video sehr schön sehen, warum jemand rot sieht! Seine Farbe änderte sich in Feuerrot, damit zeigte er mir, dass es jetzt Zeit ist zu gehen! Dann fing er an das Maul zu öffnen, schnappte ein paar Mal Wasser rein und machte eine Sprung auf mich zu. Nun war der Zeitpunkt gekommen abzuhauen ;) Raus aus dem Wasser! Was ich nicht wusste, er kann nicht wirklich schwimmen, vielmehr ist er ist ein träger Bodenfisch und kriecht mehr auf dem Untergrund herum, daher wiederum sehr gefährlich, wenn man barfuß einfach ins Meer läuft. Aber soviele Menschen gehen einfach so ins Wasser und verletzten sich täglich.

Ich wünsche viel Spaß beim Video anschauen.

  • 03:40 - Blaupunkt Rochen
  • 08:05 - Muräne
  • 09:11 - Delphine
  • 20:34 - Igelfisch
  • 25:50 - Blaupunkt Rochen
  • 31:28 - Riesendrückerfische
  • 37:21 - Barracuda
  • 39:34 - Blaupunkt Rochen
  • 44:22 - Weißspitzen-Riffhaie
  • 48:02 - Feuerfisch
  • 55:55 - Riesenmuräne
  • 58:47 - Großer Roter Drachenkopf

Video Ägypten Marsa Alam Haie und Delphine

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren