Ich habe nach 4 Wochen 7 Kilo abgenommen durch Fitness im Fitnessstudio. Mein Ausgangsgewicht vor 4 Wochen, waren 85.1 Kilogramm und aktuell sind es 77.7 Kilo. 

Für mich ein super gutes Ergebnis 🙂 das sind 8,7 % die ich bis heute abgenommen habe und mein Ziel sind 14 % an Gewicht abzunehmen. Somit habe ich nach 4 Wochen schon über die Hälfte meines Ziels geschafft!

7 Kilo nach 4 Wochen abgenommen – 12 Kilo möchte ich abnehmen
7 Kilo nach 4 Wochen abgenommen

Wie habe ich 7 Kilo in nur 4 Wochen abgenommen?

Ich dachte mir ich schreibe meinen aktuellen Stand mal auf, so habe ich in Zukunft auch einen guten Rückblick, was ich in der Vergangen Zeit alles gemacht habe und wie sich mein Körper durch das Fitnessstudio ändert. Das könnte ja für Dich interessant sein, wenn du auch gerne abnehmen willst und nicht so richtig weißt, was Du machen sollst. Vielleicht findest Du ja durch meine Ansätze neue Erfolge und kannst auch abnehmen, Muskeln aufbauen und fitter werden!

Der Schlüssel zu meinem bisherigen Erfolg ist mit Sicherheit auch der Sport aber viel mehr die Ernährung! Vor 4 Wochen und das, die letzten 6 Jahre, denn vor 6 Jahren hatte ich noch einen guten Körper 🙂 habe ich sehr und ich meine sehr gerne Abends Süßigkeiten gegessen! 

Erstmal fiel es mir schwer, wenn der Teller Abends nicht leer gegessen wird. Ich esse Abends meistens warm und dafür kein Mittag und auch kein Frühstück. Also war ich Abends fast immer überfressen. Und keine 15 Minuten später kommt der Rhythmus, Süßigkeiten zu essen. Ich liebe Erdnussflips und da kann man abends auch gerne mal eine halbe und manchmal auch eine ganze Tüte vernaschen. 

Danach geht es dann mit den Gummibärchen weiter und so weiter… Und das JEDEN TAG. Ich denke, jetzt ist auch klar geworden, dass dies Kalorien ohne Ende sind 🙂 damit ist seit 4 Wochen Schluss! Es gibt nach wie vor nur Abends Essen, jedoch kommt auch durch den Sport nun Nachmittags Hunger auf. Hier esse ich dann Protein Müsli oder Haferflocken. Früher kam auch gerne mal der Süßigkeiten Schrank infrage. 

Abends wird sich nicht mehr überfressen und süßes gibt es nur noch eine Handvoll und die wird auch abgewogen und bei MyFitnessPal notiert. Geändert hat sich der Vormittag, da ich von Montag bis Freitag ins Fitnessstudio gehe, trinke ich nach dem Sport einen Protein Shake der auch Kalorien hat, aber das hat seine Richtigkeit, denn diese Proteine benötige ich für meine Energie nach dem Sport und dem Muskelaufbau.

Ein weiterer und garantiert auch wichtiger Faktor zum Abnehmen, sind die Softdrinks! Cola, Eistee, Bier. Auf Softdrinks verzichte ich komplett und trinke dafür vermehrt Wasser, ca. 3 Liter am Tag. Kaffee mit Milch 0.3 % Fettanteil aber nur ein kleiner Schluck, gibt es täglich nach wie vor (ca. 3-5 Tassen). 

Bier und Alkohol gibt es gar nicht mehr, vorher gab es gerne auch mal ein Astra Feierabend Bierchen 🙂 nachdem ich aber mal alles über die App MyFitnessPal eingescannt habe und gesehen habe, dass ein Bier mehr Kalorien als ein Brot hat und ich für ein Bier alleine rund 15 Minuten auf dem Crosstrainer stehen muss, ist das jetzt vorbei.

Ich habe mich nie mit den Produkten und Getränken auseinandergesetzt, erst seitdem ich die App nutze, wurde mir so einiges klar, wieso ich stetig zugenommen habe. Dank der App bin ich jetzt schlauer und weiß schon vorher auf was ich mich einlasse, wenn ich ein Glas Cola trinke oder einen kleinen Schokoriegel esse. 

So viel kann ich gar nicht auf dem Crosstrainer stehen, um das wieder abzuarbeiten. Das Schlimme daran sind ja gar nicht die Kalorien, sondern der Zuckeranteil der sich im Körper ablagert und wovon ich zugenommen habe. 

Man lernt in 4 Wochen eine ganze Menge über die Ernährung und versteht so viel schneller was wir unserem Körper eigentlich antun, dank der kostenlos App.

Warum hilft es mir Fitness / Sport zu machen, um abzunehmen?

Als Erstes habe ich verstanden, dass alles was ich in meinen Körper reinstecke in Form von Essen und Softdrinks, muss er auch wieder abarbeiten können. Was zu viel ist, merkt er sich und speichert sich das für schlechte Zeiten, weil ich ihn so über 6 Jahre trainiert habe. 

Jetzt muss ich aber dafür sorgen, dass mein Körper mehr verbrennt, als er täglich benötigt und das schaffe ich im Fitnessstudio durch Sport. Gerade morgens nichts essen und keinen Protein Shake nehmen. Damit der Körper meine Fettzellen angreift, wenn ich trainiere und er auch nichts Neues bereitgestellt bekommt, dass er verbrennen könnte. 

Das klappt bei mir hervorragend! Durch den Protein Shake nach dem Sport habe ich auch keinen Hunger und fühle mich gesättigt und gestärkt. Aber warum hilft mir der Sport beim Abnehmen? Es würde doch reichen, wenn ich einfach weniger esse, als ich am Tag an Kalorien verbrenne?! 

Generell geht das bestimmt auch, denn den Rest holt sich der Körper über die Fettreserven, die ich ja auch loswerden will. Aber durch das Krafttraining und die Beanspruchung meiner großen Muskeln, wie Beine und Brust, verbrennen meine Muskeln viel schneller Kalorien und der Körper muss dadurch auch schneller auf meine Fettreserven zugreifen.

So erziele ich auf der einen Seiten, dass ich mehr Kalorien verbrenne und auf der anderen Seite werde ich fitter, da meine Muskeln wachsen und stärker werden. 

Durch größere und stärkere Muskeln, verbrenne ich in Zukunft auch gleich mehr Kalorien beim Krafttraining, somit ist es für mich auch wichtig, definierte und kräftigere Muskeln zu bekommen, jedoch möchte ich kein Bodybuilder werden, sondern einen fitten Körper bekommen. 

Damit habe ich eine Win-Win Situation! Mehr Kraft + im Alltag fitter + und ich nehme dabei auch noch ab! Perfekt.

Wie ist es bei mir mit dem Heißhunger?

Heißhunger gibt es gar nicht bei mir. Ich denke einfach, dass ich es aufgrund der App verstanden habe, dass wenn ich bei McDonalds essen gehen, dass ich dann am restlichen Tag nur noch wenig zu mir nehmen kann, um auch satt zu werden. Und mal ganz ehrlich, wie lange hält so ein Big Mac satt?! 

Nur mal nebenbei, das sind 499 Kalorien 😉 auf dem Crosstrainer muss ich 10 Minuten abstrampeln für 100 Kalorien, die ich dann verbrannt habe, rechne mal hoch, wie lange ich jetzt für einen Big Mac auf dem Crosstrainer stehen muss und hunger hab ich dann immer noch! 

Also, da ich nun weiß, was es bedeutet unnötige leckere Sachen zu essen und zu trinken, habe ich gar kein Interesse danach und somit auch keinen Heißhunger auf Kalorienbomben! 

Aber wer möchte, darf auch einmal in der Woche richtig reinhauen, denn wir gewöhnen unseren Körper mit der Zeit daran, dass er nicht einlagern muss (Fett ansetzen) und wenn wir es dann mal krachen lassen, scheidet der Körper es einfach aus. Jetzt aber nicht 3 Big Mac vernaschen mit 1500 Kalorien 😉

Was hat sich geändert, dadurch das ich abgenommen habe?

Hosen, T-Shirts passen wieder besser. Und das allgemeine Wohlbefinden ist viel besser. Dadurch, dass ich jetzt auch viel mehr Wasser trinke, hatte ich nicht einmal Kopfschmerzen, was sonst öfters vorgekommen war. Meine Haut ist reiner geworden und die Beweglichkeit im Allgemeinen ist super geworden und ich laufe nun auch gerne mal die Treppen herunter, stand den Fahrstuhl zu nehmen. 

Der Bauch ist im Umfang 1cm reduziert worden, der Hüftspeck ist zurückgegangen und im Gesicht sieht man es am meisten, dass ich 7 Kilo abgenommen habe. Der Oberbauch ist viel kleiner geworden. Durch den Kraftsport sind die Muskeln definierter und auch größer geworden und es sind auch mehr Adern so sehen. 

Selbst die Definition der Oberarme, Brustmuskulatur und Unterarme ist schon im Ansatz gut zu erkennen. Also alles in einem SUPER! So kann es weiter gehen! Aber ich denke, dass wird es nicht 🙂 Mein Ziel ist es ja, 12 Kilogramm abzunehmen! 

Die ersten 7 Kilo in 4 Wochen habe ich geschafft, jedoch stagniert der Körper jetzt und die Kilos fallen nicht mehr so schnell. Man sagt ja auch, dass man am Anfang viel Wasser verliert! Und ein weiteres Problem entsteht durch das Krafttraining! Ich baue Muskeln auf, die ja auch schon größer und härter geworden sind und Muskeln sind nun Mal schwerer als Fett. 

Somit denke ich nicht, dass ich mein Wunschgewicht erreichen werden, aber weiterhin schlanker werde, Fett verliere und muskulöser werde. Da ich ja die Fitbit Waage nutze, sehe ich auch das weiterhin mein Fettanteil fällt, aber eben langsam.

Soweit man Stand nach 4 Wochen Fitness und mein Ziel 12 Kilo abzunehmen! Weitere Artikel zum Thema Fitness und abnehmen findest Du unter diesem Artikel, also weiter unten 🙂 Ich werde weiterhin schreiben was so los ist und was ich alles herausfinde um abzunehmen und Sport zu machen. 

Schau also gerne wieder auf meiner Seite vorbei! Du kannst Dir auch meine Seite als App auf Deinem Handy speichern. 

Also dir viel Erfolg beim Abnehmen und bis bald! Bei Fragen gerne in die Kommentare schreiben! 

Wenn du ein Produkt über mich einkaufst, so erhalte ich dafür eine kleine Provision als Affiliate Publisher. Durch deinen Einkauf über einen meiner Produkt-Links auf der Internetseite unterstützt Du mein Projekt (broschei.com). Daher würde es mich sehr freuen, wenn du über meine Produkt-Links zum Beispiel bei Amazon.de, alle Deine Produkte einkaufst. Für dich entstehen dadurch keinerlei Nachteile! VIELEN DANK DAFÜR!

Ausverkauft
Amazon.de
Kostenloser Versand
9,90€
Auf Lager
1 neu ab 9,90€
Amazon.de
Kostenloser Versand
26,90€
37,50
Auf Lager
10 neu ab 26,29€
Amazon.de
Kostenloser Versand
52,03€
67,90
Auf Lager
16 neu ab 49,90€
Amazon.de
Kostenloser Versand
182,95€
199,95
Auf Lager
20 neu ab 182,95€
3 gebraucht ab 163,54€
Amazon.de
Kostenloser Versand
Letztes Update am 6. Dezember 2019 11:24

Kommentare

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Wenn du Fragen oder Anregungen zum Artikel Abnehmen – 7 Kilo nach 4 Wochen Fitness hast, dann freue ich mich über deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar